WIESBADEN ENGAGIERT!

Unsere Angebote zu Unternehmensengagement und CSR

Beratung / ErfahrungsaustauschAuszeichnung / Zertifikat / WettbewerbInformationsmaterial / ToolsSchulung / Workshops / WeiterbildungInformationsveranstaltungen

Über uns

"Wiesbaden Engagiert!" steht für vielfältige Initiativen und Programme der Landeshauptstadt Wiesbaden, in denen sich Unternehmen als starke Partner für das Gemeinwesen engagieren. Konkrete soziale Kooperationen zwischen Akteuren aus der Wirtschaft und gemeinnützigen Organisationen stärken den sozialen Zusammenhalt. Die Unternehmen können ihre gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen und dabei auch selbst profitieren.

Die Federführung für die Strategie "Wiesbaden Engagiert!" liegt bei der Fachstelle Unternehmenskooperation im Amt für Soziale Arbeit der Landeshauptstadt Wiesbaden.

Partner seit 07/2019

Karoline Deissner
Konradinerallee 11
65189 Wiesbaden

Telefon: 0611 31-5466

wiesbaden-engagiert@wiesbaden.de

Expert:innen & Organisationen

Initiative/ NGO

CSR Regio.Net Wiesbaden

Eingestellt durch: WIESBADEN ENGAGIERT!

Das Wiesbadener "Netzwerk Verantwortliche Unternehmensführung" bietet regionalen Unternehmen die Möglichkeit, sich unabhängig von Branche und Größe mit dem Thema "Corporate Social Responsibility" (CSR) praktisch auseinanderzusetzen. Die Teilnehmer des CSR Regio.Net arbeiten daran, gesellschaftliche Aspekte systematischer in alle Bereiche der Unternehmenstätigkeit zu integrieren. Dies reicht von verantwortlicher Unternehmensführung bei der Gestaltung innovativer Produkte und Dienstleistungen ...

Wettbewerbe

Goldene Lilie

Eingestellt durch: WIESBADEN ENGAGIERT!
Initiator: Landeshauptstadt Wiesbaden in Kooperation mit dem UPJ e.V.

Seit dem Jahr 2010 werden besonders engagierte Unternehmen aus Wiesbaden und Umgebung mit der Goldenen Lilie ausgezeichnet. Jedes Unternehmen kann sich mit seinem gesellschaftlichen Engagement um diese besondere Auszeichnung bewerben. Dabei geht es nicht immer um Großprojekte, sondern viel häufiger um das alltägliche Engagement. Wir setzen daher nicht auf absolute Zahlen, sondern betrachten das Engagement immer im Verhältnis zur Unternehmensgröße und zur jeweiligen Wirtschaftskraft.