Bertelsmann Stiftung

Unsere Angebote zu Unternehmensengagement und CSR

Beratung / ErfahrungsaustauschAuszeichnung / Zertifikat / WettbewerbInformationsmaterial / ToolsSchulung / Workshops / WeiterbildungInformationsveranstaltungen

Über uns

Mit ihrem Programm „Unternehmen in der Gesellschaft“ arbeitet die Bertelsmann Stiftung seit langem zu CSR und regionaler gesellschaftlicher Verantwortung von Unternehmen.
Wir wissen, Unternehmen beeinflussen mit ihren Produkten und Dienstleistungen sowie mit der Art und Weise, wie diese hergestellt und erbracht werden, auf vielfältige Weise das Leben der Menschen in unserer Gesellschaft und der Umwelt. Daher tragen sie Verantwortung für ihr Tun – nicht nur für die ökonomischen, sondern auch für die sozialen und ökologischen Auswirkungen ihres Handelns.
Mit unseren Projekten, und regional engagiert.de ist eines davon, wollen wir die Potentiale des unternehmerischen Engagements für die drängenden Herausforderungen unserer Gesellschaft aktivieren. Ganz im Sinne des Stifters Reinhard Mohn, der die Überzeugung vertrat, dass „Unternehmen einen Leistungsbeitrag für die Gesellschaft zu erbringen haben“ und dass der Unternehmer „in der Gesellschaft nicht abseits stehen darf“.

Partner seit 06/2019

Christian Schilcher
Carl-Bertelsmann-Str. 256
33311 Gütersloh

Telefon: +49 5241 81-81362

christian.schilcher@bertelsmann-stiftung.de

Gute Beispiele

Card Image
Gesundheit, Ernährung, SportArbeitsplatzKleines UnternehmenMit Partner(n)

Gesund in der Backstube

Göttingen, Niedersachsen
Feinbäckerei Thiele GmbH
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Card Image
Bildung und AusbildungMobilität, WohnenSoziale UngleichheitGemeinwesenKleines UnternehmenMit Partner(n)

Kieler Handwerk hilft

Kiel, Schleswig-Holstein
Art und Raumdesign Kiel
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Card Image
Ältere und SeniorenDigitalisierungGemeinwesenMittleres UnternehmenMit Partner(n)

Golden Ager multimedial fördern

Saarbrücken, Saarland
Saarländische Investitionskreditbank AG
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Card Image
Gesundheit, Ernährung, SportArbeitsplatzGroßes UnternehmenMit Partner(n)

Gesundheitsmanagement

Lemgo, Nordrhein-Westfalen
Gebr. Brasseler GmbH & Co. KG
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Card Image
InklusionBildung und AusbildungArbeitsplatzGroßes Unternehmen

Inklusionsoffensive

Ditzingen, Baden-Württemberg
TRUMPF GmbH & Co. KG
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Card Image
Natur- und KlimaschutzInklusionVereinbarkeit Familie und BerufUmwelt

Die Vielfalt unternehmerischen Engagements

Bielefeld, Nordrhein-Westfalen
Halfar System GmbH
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Card Image
Natur- und KlimaschutzNachhaltiges GeschäftsmodellUmweltKleines UnternehmenMit Partner(n)

Insect Respect

Bielefeld, Nordrhein-Westfalen
Reckhaus GmbH & Co. KG
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Card Image
Kultur und FreizeitGemeinwesenGroßes UnternehmenMit Partner(n)

Vroni's Ratschhaus

Ingolstadt, Bayern
Gebrüder Peters Gebäudetechnik GmbH
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Card Image
Bildung und AusbildungGemeinwesenGroßes UnternehmenMit Partner(n)

Jugend-Literaturpreis

Friedberg, Hessen
Oberhessische Versorungsbetriebe
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Card Image
Gesundheit, Ernährung, SportMobilität, WohnenNatur- und KlimaschutzArbeitsplatzGroßes UnternehmenOhne Partner

VAUDE Mobilitätskonzept

Tettnang, Baden-Württemberg
VAUDE Sport GmbH & Co. KG
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Card Image
Natur- und KlimaschutzNachhaltiges GeschäftsmodellMarktGroßes UnternehmenOhne Partner

Holistisches Nachhaltigkeitsmanagement

Herford, Nordrhein-Westfalen
Weinrich
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Card Image
Vereinbarkeit Familie und BerufGesundheit, Ernährung, SportArbeitsplatzGroßes UnternehmenOhne Partner

Gesundheitsmanagement bei VAUDE

Tettnang, Baden-Württemberg
VAUDE Sport GmbH & Co. KG
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Card Image
Bildung und AusbildungInklusionArbeitsplatzKleines UnternehmenOhne Partner

Fairbag

Schwäbisch Hall, Baden-Württemberg
Offerte GmbH
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Card Image
Bildung und AusbildungKultur und FreizeitGemeinwesenKleines UnternehmenMit Partner(n)

JUFO – Die Debatte

Burgschwalbach, Rheinland-Pfalz
JUFO gemeinnützige UG
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Card Image
Gesundheit, Ernährung, SportSoziale UngleichheitNatur- und KlimaschutzGemeinwesenGroßes UnternehmenMit Partner(n)

Budnianer Hilfe

Hamburg
IWAN BUDNIKOSKY GmbH & Co. KG
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Card Image
InklusionKultur und FreizeitGemeinwesenGroßes UnternehmenMit Partner(n)

Kulturschlüssel Saar

Saarbrücken, Saarland
reha GmbH
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Card Image
Bildung und AusbildungNatur- und KlimaschutzGemeinwesenMittleres UnternehmenMit Partner(n)

Klimaschutz vom Klassenzimmer in den Alltag

Leinfelden-Echterdingen, Baden-Württemberg
Mader GmbH & Co. KG
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Card Image
Kultur und FreizeitMobilität, WohnenSoziale UngleichheitGemeinwesenKleines UnternehmenMit Partner(n)

ProKids-Stiftung

Villingen-Schwenningen, Baden-Württemberg
Spitzdruck GmbH
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Card Image
Bildung und AusbildungDigitalisierungGemeinwesenKleines UnternehmenOhne Partner

erKant

Reinfeld, Schleswig-Holstein
tiefenschaerfe
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Card Image
Bildung und AusbildungÄltere und SeniorenGemeinwesenKleines UnternehmenMit Partner(n)

Alte Hasen

Reutlingen, Baden-Württemberg
Wagnerwagner GmbH
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

Expert:innen & Organisationen

Wissenschaft

Prof. Dr. Barbara Schenk

Munich Business School
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

Professorin für Entrepreneurship, Forschungsschwerpunkt u.a. Social Entrepreneuership

Wissenschaft

Prof. Dr. Gerd Michelsen

Leuphana Universität Lüneburg
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

Professor für Nachhaltigkeitsforschung / Sustainability Science Assoziierte/r, Institut für Umweltkommunikation

Wissenschaft

Prof. Dr. Uwe Schneidewind

Bergische Universität Wuppertal
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

Professor für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit, Forschungsschwerpunkt Nachhaltigkeits- und Transformationsforschung

Wissenschaft

Prof. Dr. Stefan Gold

Universität Kassel
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

Fachgebietsleiter Wirtschaftswissenschaften, Institut Betriebswirtschaftslehre (IBWL), Fachgebiet Nachhaltige Unternehmensführung, Forschungsschwerpunkt u.a. Modelle nachhaltigen Wirtschaftens in Entwicklungs- und Schwellenländern

Wissenschaft

Dr. Carolin Klarer

Universität Ulm
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Nachhaltige Unternehmensführung, Forschungsinteressen u.a. Konsumentenverhalten in Bezug auf nachhaltige Produkte und Nachhaltiges Supply Chain Management

Wissenschaft

M.Sc. Sabrina Plaß

Universität Paderborn
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für BWL, insb. Corporate Governance, Forschungsinteressen insb. im Bereich unternehmerische Nachhaltigkeit

Wissenschaft

M. A. Dörte Foit

Universität Paderborn
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für BWL, insb. Corporate Governance, Forschungsschwerpunkte u.a. Unternehmerische Verantwortung, Corporate Social Responsibility, Nachhaltigkeit und nachhaltige Entwicklung

Handwerkskammer

Handwerkskammer Koblenz

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

Die Handwerkskammer Koblenz setzt Schwerpunkte im Bereich Nachhaltigkeit auf Themen wie Klimawandel sowie Werte und Compliance. Eine persönliche Ansprechpartnerin für Klimawandel, Nachhaltigkeit und Projektmanagement steht für Informations- und Beratung zur Verfügung.

IHK

IHK Südthüringen

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

Die IHK Südthüringen informiert kurz über CSR und die CSR-Berichtspflicht, geht jedoch breit aufgestellt auf zahlreiche Unterthemen nachhaltiger Unternehmensführung ein. Außerdem ist sie Partner des Nachhaltigkeitsabkommens Thüringen. Eine persönliche CSR-Ansprechpartnerin steht für Austausch zur Verfügung.

Wissenschaft

Prof. Dr. Christian Herzig

Universität Kassel
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

Professor für Management in der internationalen Ernährungswirtschaft, Forschungsinteresse u.a. ökologische und soziale Verantwortung von Organisationen, Nachhaltigkeitsstrategien und -controlling

Wissenschaft

Dr. Bernd Wagner

Hochschule Darmstadt
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

Lehrkraft im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften, Forschung und Lehre zu angewandter Wirtschafts- und Unternehmensethik, Nachhaltige Entwicklung, Corporate Social Responsibility

IHK

IHK Region Stuttgart

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

Die IHK Region Stuttgart ermöglicht online einen praxisnahen Einblick in das CSR-Management. Sie bereitet allgemeine Informationen und Links zu CSR in der Lieferkette und zu CSR-Initiativen auf Ebene von Land, Bund und EU auf. Eine persönliche CSR-Ansprechpartnerin steht für Informationen und Austausch zur Verfügung.

Wissenschaft

Prof. Dr. Kerstin Thummes

Universität Greifswald
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

Professorin für Kommunikationswissenschaft, insbesondere Organisationskommunikation, Forschungsschwerpunkte u.a. CSR-Kommunikation, PR-Ethik

Wissenschaft

Dr. Julia Hillmann

Universität Hohenheim
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

"Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Nachhaltigkeitsmanagement, Forschungsschwerpunkte u.a. Corporate Social Responsibility, Organisationen und Umwelt, planetare Grenzen "

IHK

IHK für Oberfranken Bayreuth

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

Die IHK Oberfranken informiert online kompakt über CSR und das Leitbild des "Ehrbaren Kaufmanns". Sie bietet zusätzlich eine Reihe an praxisorientierten Merkblättern an, wie beispielsweise einen Mustertext zum Verhaltenskodex für Lieferanten. Eine persönliche Ansprechpartnerin steht für Informationen und Austausch zur Verfügung.

Initiative/ NGO

Unternehmen - Verantwortung - Gesellschaft (UVG) e.V.

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

"Unternehmen – Verantwortung – Gesellschaft e.V.” ist ein gemeinnütziger Verein mit Mitgliedern vorrangig aus Unternehmen, Wissenschaft und Medien. Der Verein will das Thema CSR in der Gesellschaft stärken und ist dazu Mehrheitseigentümer des Fachmediums CSR NEWS.^

Wissenschaft

Prof. Dr. Bettina Stoll

Hochschule Fulda
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

Professorin für Sozialmanagement, Soziales und Wirtschaft, Sozialökonomie, Studiengangsleiterin Sozialinformatik, Forschungsschwerpunkte u.a. Corporate Social Responsibility, Corporate Citizenship

Wissenschaft

Herr Patrick Bungard

Cologne Business School
Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

Leiter des Center for Advanced Sustainable Management (CASM), Dozent für nachhaltiges Management und CSR an der Cologne Business School

Initiative/ NGO

CSR-Kompetenzzentrum im Deutschen Caritasverband

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

Das CSR-Kompetenzzentrum im Deutschen Caritasverband, mit Sitz in Osnabrück, ist bundesweit tätig. Es bietet Unterstützung soziale Unternehmenskooperationen zum Nutzen aller Beteiligten zu initiieren und erfolgreich umzusetzen.

Initiative/ NGO

econsense – Forum Nachhaltige Entwicklung der Deutschen Wirtschaft e. V.

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

econsense verbindet international tätige Unternehmen mit dem gemeinsamen Ziel, den Wandel zu einer nachhaltigeren Wirtschaft und Gesellschaft aktiv zu gestalten. Das Netzwerk unterstützt seine Mitglieder dabei, Nachhaltigkeit im Unternehmen zu verankern. Im Austausch mit Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft bündelt econsense Ideen und entwickelt konkrete Lösungsvorschläge in Sachen Nachhaltigkeit.

Infomaterial & Tools

Gutes tun – Besser spenden. Ein Leitfaden für Ihr gesellschaftliches Engagement

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: Bertelsmann Stiftung

Der Leitfaden gibt Tipps, wie Spenden funktioniert und formuliert zehn Vorschläge, wie die Spende maximal wirksam wird. Die vorgestellten Hinweise richten sich besonders an Spenden über 1.000 jährlich.

Berufliche Integration von Menschen mit Schwerbehinderung

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: Bertelsmann Stiftung

Die Analyse stellt zusammengefasst die Situation von schwerbehinderten Menschen im deutschen Arbeitsmarkt dar. Sie bietet Zahlen, Daten und Fakten zum Thema und zeigt regionale Unterschiede auf.

Zukunftsfähige Führung

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: Birgit Gebhardt, Josephine Hofmann, Heiko Roehl

Die Verantwortung der Führungskraft für die Gesellschaft tritt in den Vordergrund und die Diskussion um Führung bekommt eine neue Dimension. Diese Diskussion muss geführt werden, wenn man bedenkt, dass Führungsentscheidungen häufig nicht nur die Organisation betreffen, in der sie generiert wurden, sondern darüber hinaus in die Gesellschaft ausstrahlen. Führung findet nicht in isolierten Räumen von Unternehmen statt.

Projektförderung mit Jugendwettbewerben – Zehn Schritte zum Erfolg

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: Bertelsmann Stiftung

Der Leitfaden stellt in kurzen Kapiteln dar, wie erfolgreiche Jugendwettbewerbe initiiert und organisiert werden. Er zeigt, wie Gelegenheiten geschaffen werden, um Ideen entstehen zu lassen und zu fördern.

Vernetztes Unternehmensengagement

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: Dr. Katrin Bäumer, Dr. Judith Elbe, Dr. Florian Langguth, Dr. Middelmann

Unternehmen und Regionen stehen vor ähnlichen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen, denn Unternehmen stehen stets in enger Wechselbeziehung mit ihrer Region. Mit gesellschaftlichem Engagement können Unternehmen die weichen Standortfaktoren wesentlich beeinflussen. Damit tragen sie zur Stärkung von Regionen und des eigenen Standorts bei. Die größte Wirkung haben Kooperationen.

Corporate Citizenship Survey (CC-Survey)

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: Bertelsmann Stiftung/Stifterverband

Der CC-Survey ist eine bundesweite, auf Wiederholung angelegte Unternehmensbefragung zum gesellschaftlichen Engagement der deutschen Wirtschaft – vom Kleinstbetrieb bis zum Großkonzern. Der Fokus der Umfrage liegt auf dem zivilgesellschaftlichen Engagement der Unternehmen im Sinne von Corporate Citizenship . Zivilgesellschaftliches Engagement von Unternehmen in Deutschland wird in seiner Quantität und Qualität abgefragt und sichtbar gemacht.

Leitfaden zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex Orientierungshilfe für Einsteiger

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: Rat für Nachhaltige Entwicklung & Bertelsmann Stiftung

Der Leitfaden unterstützt den Einstieg ins nachhaltige Wirtschaften und bei der Nachhaltigkeitsberichterstattung. Er erklärt, was der Deutsche Nachhaltigkeitskodex ist und was es mit den einzelnen Kriterien auf sich hat.

Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Der ISO Standard mit Leifadencharakter definiert was gesellschaftlich verantwortliches Handeln heißt. Diese Publikation bietet eine Orientierungshilfe mit dem Fokus auf die Anwendung für Unternehmen.

Kinder in Armut - Armut an Kindheit

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: Phineo

Der Report informiert über die Ursachen von Armut sowie die Auswirkungen auf Kinder und stellt Beispiele vor, die wirkungsvoll die Folgen bekämpfen. Er zeigt, wie soziale Investitionen dabei unterstützen können und was Investoren dabei beachten sollten.

Wer wird deutscher CSR-Meister? - Erfolgsfaktoren für sozial verantwortungsvolles Engagement und Management im deutschen Profifussball

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: BrinkertMetzelder

Ziel dieser wissenschaftlichen Studie ist es, eine
„Checkliste“ von Faktoren aufzustellen, anhand derer man erfolgreiches CSR-Engagement und -Management im Profifußball bewerten kann. Es wurde grundsätzlich erarbeitet, was heute von modernen
und sozial verankerten Gesellschaftstreibern, wie
es z. B. Bundesliga-Clubs sind, erwartet wird.

Mehr Zusammenarbeit wagen! - Herausforderungen in der Zusammenarbeit zwischen Kommunalverwaltung und Zivilgesellschaft - und Wege, sie zu bewältigen

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: Bertelsmann Stiftung

Die umfrangreiche Broschüre geht in vielen Facetten auf die Zusammenarbeit von verschiedenen Akteuren ein und gibt Hilfestellungen, wie Kooperation gelingen kann. Darüber hinaus bietet sie konkrete Instrument und Praxistipps für Netzwerk- und Zusammenarbe

Mitteilung der Kommission an das Europäische Parlament, den Rat, den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: Europäische Kommission

Sie formuliert einen neuen Aktionsplan der Europäischen Union zum Thema Corporate Social Responsibility (CSR) und liefert eine aktualisierte Definition des Begriffs. Das Ziel des Aktionsplan ist die Vergrößerung des Einflusses von CSR in der EU.

Der Zukunftsvertrag für die Welt

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: BMZ

Er formuliert die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der internationalen Staatengemeinschaft. Ihr Kernstück sind die 17 Sustainable Development Goals (SDGs), die alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit berücksichtigen - Soziales, Umwelt und Wirtscha

Berliner CSR-Konsens zur Unternehmensverantwortung in Liefer- und Wertschöpfungsketten

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: BMAS

Er ist ein gemeinsam ausgearbeitetes Grundsatzdokument von Sozialpartner, Kammern und Zivilgesellschaft mit den Anforderungen an ein verantwortungsvolles und nachhaltiges Management von Liefer- und Wertschöpfungsketten.

Die DIN ISO 26000 - Leitfaden zur gesellschaftlichen Verantwortung von Organisationen

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: BMAS

ISO 26000 fomuliert Kriterien, die Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung einer eigenen CSR-Strategie helfen. Diese Broschüre bietet eine Einführung, Orientierung und Anregungen zu den Standards.

OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: OECD

Sie sind ein multilateral vereinbarter, umfassender Kodex für verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln, zu dessen Förderung sich die Regierungen verpflichtet haben. Die Leitprinzipien sind nicht rechtsverbindlich aber Maßstäbe für verantwortungsvoll

Nationaler Aktionsplan

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: Bundesregierung / Internministerieller Ausschuss Wirtschaft und Menschenrechte

Er ist die nationale Umsetzung der VN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte für den Zeitraum 2016-2020. Der Aktionsplan leistet einen Beitrag, die weltweite Menschenrechtslage zu verbessern und die Globalisierung sozial zu gestalten.

Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: Vereinte Nationen

Die Umsetzung des Rahmens der Vereinten Nationen verfasst 31 Prinzipien zur Behebung und Verhütung von Menschenrechtsverletzungen in Wirtschaftszusammenhängen. Er beruht auf den bestehenden Menschenrechtsverpflichtungen.

CSR - Fahrplan

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: respACT – austrian business council for sustainable development

Gerichtet an kleine und mittlere Unternehmen führt der Ratgeber in das Themenfeld Corporate Social Responsibility ein. Er stellt simpel und anschaulich dar, wie Betriebe durch die Integration von Nachhaltigkeit nicht nur Ressourcen einsparen und die Mitar

Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: Vereinigung der bayrischen Wirtschaft e.V.

Mit dem Leitfaden werden insb. kleine und mittlere Unternehmen unterstützt, ihr freiwilliges gesellschaftliches Engagement zu gestalten und die Chancen, die sich durch CSR ergeben, z. B. bei der Gewinnung von Mitarbeitern und Kunden, zu nutzen. Er zeigt m

News-Angebote

Newsletter des Integrationsaktivisten Raul Krauthausen

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Fokus: National
Turnus: Wöchentlich

Raul Krauthausen setzt sich ein für Integration und Barrierefreiheit. In seinem Newsletter sammelt er Informationen rund um diese Themen.

CSR NEWS - Newsletter

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Fokus: National
Turnus: Wöchentlich

Der NEWSLETTER von CSR-News.net bietet Ihnen wöchentlich am Montagmorgen eine Zusammenfassung aller Nachrichten der zurückliegenden Woche (einschließlich des aktuellen Montagmorgens).

CSR NEWS - News Alert

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Fokus: National
Turnus: Täglich

Der NEWS ALERT von CSR-News.net bietet Ihnen an jedem Abend eine Übersicht zu den aktuellen Meldungen des Tages.

CSR - Newsletter des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Fokus: National
Turnus: Täglich

Der Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle Aktivitäten und Veranstaltungen der Bundesregierung zum Thema CSR. Darüber hinaus können Sie einen Sondernewsletter zum CSR-Preis der Bundesregierung abonnieren.

Newsletter des Rat für NACHHALTIGE Entwicklung

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Fokus: National
Turnus: Monatlich

Monatlich infomiert der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) über Neuigkeiten und über aktuelle Geschehnisse in der Nachhaltigkeitspolitik.

Nachhaltig aktuell - der Newsletter der Bundesregierung

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Fokus: National
Turnus: Unregelmäßig

Die Bundesregierung informiert Sie über die vielen Facetten der Nachhaltigkeitspolitik, über verschiedene Ansätze und Projekte, die im Zeichen der Nachhaltigkeit stehen.

CSR-Newsletter der IHK Frankfurt am Main

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Fokus: National
Turnus: Monatlich

Die IHK Frankfurt am Main informiert Sie im Newsletter „CSR und Nachhaltigkeit“ laufend über das Thema gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen sowie Nachhaltigkeitsthemen, die damit in Verbindung stehen. Zudem gibt er Ihnen Tipps über aktuelle Themen und Veranstaltungen.

Wettbewerbe

Deutscher CSR-Preis

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Initiator: csr-forum, Kolping-Bildungswerk Württemberg e. V.

Die Auszeichnung richtet sich an Unternehmensengagement, das den Dreiklang ökologisch, ökonomisch und soziales berücksichtigt. In neun Kategorien werden Unternehmen und unternehmensähnliche Institutionen in ganz Deutschland gewürdigt.

Deutscher Kulturförderpreis

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Initiator: Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V.
Bewerbungszeitraum: Winter/Frühling/Sommer

Die bundesweite Auszeichnung würdigt das vielfältige Kulturengagement von Unternehmen in Deutschland. Die Unterstützung von Projekten mit gesellschaftlicher Relevanz und von kulturellen Institutionen stehen dabei im Vordergrund.

Wettbewerb Sozialkampagne

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Initiator: Bank für Sozialwirtschaft
Bewerbungszeitraum: Sommer/Herbst

Ausgezeichnet werden alle zwei Jahre deutsche Unternehmen, Organisationen aus dem Sozial- und Gesundheitswesen sowie Agenturen, die erfolgreich eine Werbekampagne zu sozialen Fragestellungen durchgeführt haben.

Bundespreis Ecodesign

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Initiator: Bundesumweltministerium (BMUB), Umweltbundesamt (UBA)
Bewerbungszeitraum: Frühling

Der Bundespreis Ecodesign ist die höchste staatliche Auszeichnung für ökologisches Design in Deutschland. Er zeichnet nachhaltiggestaltete Produkte, Dienstleistungen und Konzepte aus, die die Idee von nachhaltigem Produzieren und Konsumieren unterstützen und ein Motor für technische Innovationen sind.

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis - "Das hat Potenzial!"

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Initiator: SCHULEWIRTSCHAFT
Bewerbungszeitraum: Sommer

Die bundesweite Auszeichnung geht an Unternehmen, Schulen und Verlage für ihre vorbildlichen Projekte zur beruflichen Orientierung von Schüler*innen. Verliehen wird der Preis in drei Kategorien: "Schulbuch", "Unternehmen" und "Kooperation zur digitalen Bildung"

Mein gutes Beispiel

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Initiator: Bertelsmann Stiftung, Zentralverband des Deutschen Handwerks, DIE JUNGEN UNTERNEHMER, Reinhard-Mohn-Institut für Unternehmensführung der Universität Witten/Herdecke
Bewerbungszeitraum: Herbst/Winter

„Mein gutes Beispiel“ ist ein bundesweiter Preis für das gesellschaftliche Engagement von kleinen, mittelständischen und familiengeführten Unternehmen in Deutschland mit Sonderkategorien im Bereich Handwerk sowie „Jung und Innovativ“. Der Wettbewerb wird jährlich durchgeführt.

„Lea“ - Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Initiator: Caritas, Diakonie und Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in Baden-Württemberg
Bewerbungszeitraum: Winter

Der Lea-Mittelstandspreis zeichnet kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg für ihr gesellschaftliches Engagement aus. Das Augenmerk liegt auf der Kooperation zwischen privatwirtschaftlichen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen.

Tourism Competition

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Initiator: ITB Berlin, Travel Massive, Berlin Travel Festival

Overcrowded destinations, polluted oceans, climate change, loss of biodiversity and cultural heritage… and the sad thing is: Tourism has its share. We only have this one planet. We need to do something! This is your chance, grab it!

Lammsbräu Nachhaltigkeitspreis

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Initiator: Neumarkter Lammsbräu
Bewerbungszeitraum: Winter/Frühling

Der Preis ehrt Engagement, das die Kultur der Nachhaltigkeit fördert unter ökologischen, sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Aspekten.

Preis für Unternehmensethik vom Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik (DNWE)

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Initiator: Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik
Bewerbungszeitraum: Herbst/Winter/Frühling

Die zweijährliche Auszeichnung wird an Unternehmen oder Organisationen für ihre praktische und prozessorientierte Ausgestaltung der Unternehmensethik verliehen. Die Preisträger legen ihr Engagement langfristig an und berücksichtigen entwicklungspolitische Aspekte.

Deutscher Umweltpreis

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Initiator: Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Mit dem höchstdotierten (500.000 €) Umweltpreis Europas zeichnet die DBU jährlich Leistungen aus, die entscheidend zum Schutz und zur Erhaltung unserer Umwelt beitragen.

EMAS-Awards, EMAS-Umweltmanagement

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Initiator: Bundesumweltministerium, Deutscher Industrie- und Handelskammertag
Bewerbungszeitraum: Frühling/Sommer

Das Bundesumweltministerium (BMU) und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) zeichnen EMAS-Organisationen aus, die sich durch besondere Leistungen im Umweltmanagement hervorbringen. EMAS-Organisationen können sich für die alle zwei Jahre ausgeschriebenen Wettbewerbe EMAS-Awards und EMAS-Umweltmanagement bewerben, die im jährlichen Wechsel stattfinden.

Europäische EMAS-Awards

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Initiator: Europäische Kommission
Bewerbungszeitraum: Frühling/Sommer

Sie gilt als eine der renommiertesten Auszeichnung in Bereich Umweltmanagement. Zweijährlich wird der Einsatz für Umwelt- und Klimaschutz von EMAS-zertifizierten Organisationen europaweit gewürdigt.

Deutscher Innovationspreis Klima und Umwelt (IKU)

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Initiator: Bundesumweltministerium (BMU), Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI)
Bewerbungszeitraum: Winter/Frühling/Sommer

Mit dem Preis zeichnen das Bundesumweltministerium und der Bundesverband der Deutschen Industrie alle zwei Jahre Ideen aus, die im Bereich Klima- und Umweltschutz neue Wege aufzeigen. In sieben Kategorien werden würdigen die Veranstalter das Engagement von Wirtschaft und Forschung.

Eco Performance Award

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Initiator: DKV Euro Service
Bewerbungszeitraum: Herbst/Winter

Der Award ehrt Unternehmen, die ökonomische und ökologische Aspekte in Einklang bringen. Neben dem wirtschaftlichen Erfolg und dem Einsatz fu?r den Umweltschutz wird auch das soziale Engagement fu?r Mitarbeiter:innen und Gesellschaft honoriert.

Start Green Award

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Initiator: Borderstep Institut
Bewerbungszeitraum: Frühling/Sommer

Der StartGreen Award stärkt Gründerinnen und Gründern der Green Economy den Rücken. Er unterstützt innovative Start-ups im Bereich Klimaschutz und Nachhaltigkeit und gibt ihnen Sichtbarkeit in der deutschen und europäischen Szene. Gewürdigt werden sowohl Gründungskonzepte von geplanten Start-ups als auch junge Unternehmen.

Next Economy Award

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Initiator: Rat für Nachhaltige Entwicklung, DIHK
Bewerbungszeitraum: Frühling/Sommer

Er prämiert Startups, die auf Nachhaltigkeit und die Green Economy setzen und fördert Grüne Gründern, deren innovative Geschäftsmodelle soziale und ökologische Verbesserungen anstreben.

Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Initiator: Initiative »Deutschland – Land der Ideen«, Deutsche Bank
Bewerbungszeitraum: Sommer/Herbst

Der Wettbewerb zeichnet bundesweit Projekte aus, die innovative Antworten auf drängende gesellschaftliche Fragen liefern. Mit einem jährlich wechselnden Jahresthema möchte er zukunftsorientierte Ideen aller Bereiche und Initiativen in der Bildungs- und Arbeitswelt fördern.

Zeitzeichen

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Initiator: Grüne Liga Berlin
Bewerbungszeitraum: Frühling/Sommer

Der Preis prämiert kreatives Engagement, das zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele beiträgt. Im Vordergrund stehen Nachhaltigkeitsprojekte zur Bildungsarbeit, Regionalentwicklung, Produzieren und Konsumieren und Internationale Partnerschaften.

Otto Heinemann Preis

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Initiator: Organisator ist spectrumK GmbH in Kooperation mit den Spitzenverbänden der BKKs und IKKs
Bewerbungszeitraum: Winter/Frühling/Sommer

Gesucht werden die innovativsten Unternehmen, die in herausragender Weise für ihre Beschäftigten optimale Bedingungen zur Vereinbarkeit von Pflege und Arbeit schaffen und mit Ideenreichtum und unternehmerischer Weitsicht auf das Wohl ihrer Angestellten zielen.