Grün-Weißes Klassenzimmer

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

Ein außerschulischer Lernort für begeistertes Lernen

Bildung und AusbildungGemeinwesenMittleres Unternehmen

VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Wolfsburg, Niedersachsen
https://www.vfl-wolfsburg.de
https://www.vfl-wolfsburg.de/der-vfl/soziales/bildung/gruen-weisses-klassenzimmer/

Idee

Wie lässt sich die Fußballbegeisterung junger Menschen zum Lernen nutzen? Antworten und Anregungen darauf gibt das Grün-Weiße Klassenzimmer in der VfL Wolfsburg. Ziel des Projektes ist es, einen außerschulischen Lernort zu schaffen, welcher die Fußballbegeisterung junger Menschen nutzt, um Kompetenzen und Wissen für ein bewusstes und verantwortungsvolles Leben – sowohl im persönlichen als auch sozialen Bereich – zu vermitteln. Das „Grün-Weiße Klassenzimmer“ des VfL Wolfsburg sollte damit zu einem Kreativraum für interaktives, handlungsorientiertes und nachhaltiges Lernen werden, der zudem einen schulischen Mehrwert bietet. Die innovativen Workshops für bis zu 30 Teilnehmenden knüpfen dabei thematisch an die Motivation und Lebenswelt junger Menschen an.

Umsetzung

Die kostenfreien Workshopangebote des Grün-Weißen Klassenzimmers richten sich an SchülerInnen aller Schulformen der Klassen 1 bis 12 sowie an Vereine für Kinder und Jugendliche. Die einzelnen Workshops werden den Spielfeldern Erlebnis sowie Bildung zugeteilt, um ein altersangemessenes Lernen zu ermöglichen. So lernen beispielsweise 7 bis 10 jährige Kinder in dem 90-minütigen Workshop 1 in Gruppenarbeit die "aid-Ernährungspyramide" kennen, lernen über die Voraussetzungen einer ausgewogenen Ernährung und erfahren, wie ein gesunder Essensplan für einen ganzen Tag aussieht. Im 120-minütigen Workshop 2, setzen sich SchülerInnen von 10 bis 14 Jahren mit Werten und Normen rund um das Thema Erfolg und Misserfolg innerhalb der sportlichen Karriere auseinander. Der Workshop nutzt hierzu dynamische Gruppenarbeit, bei der die Kinder eine Comicstory zum Thema Erfolg und Misserfolg gestalten. Sie entwerfen eine Geschichte, schlüpfen in Rollen, planen und schießen Fotos und fügen diese zu einem Comic zusammen und erweitern ihre medialen, gestalterischen sowie sozialen Kompetenzen. Am Ende präsentieren die Kinder das Ergebnis der Gruppe, diskutieren Fragen des sozialen Miteinanders und nehmen die gewonnenen Erkenntnisse mit in ihren Alltag.

Resultate

Die Workshops und behandelten Themenbereiche im Grün-Weißen Klassenzimmer stoßen nicht nur auf große Begeisterung unter den SchülerInnen, sondern werden auch kontinuierlich ausgebaut und erweitert. Es gibt inzwischen die Initiative „Gemeinsam bewegen“ mit Projekten in den Bereichen Umwelt, Integration, Gesundheit und Bildung, sowie Workshops gegen Rechtsextremismus und Diskriminierung. Das soziale Bildungsengagement des VfL Wolfsburg wurde unter anderem vom Niedersächsischen Kultusministerium ausgezeichnet und erhält seit Mai 2017 Förderung von der Bundesliga-Stiftung und kann in Zukunft auf deren finanzielle Unterstützung und Begleitung bauen. Darüber hinaus gehört der außerschulische Lernort seit 2017 auch als 13. Standort zum bundesweiten Netzwerk Lernort Stadion e.V.

Article Image

Tipps für Nachahmer: Daran sollten Sie denken

  1. Die Ausrichtung der Inhalte sollte sich nach den Kompetenzbedürfnissen der Lernenden richten.
  2. Auch sollte das Angebot sich an den Bildungsanforderungen von Schulen und Schulfächern orientieren.
  3. Lernen kann abwechslungsreich, spannend und nachhaltig sein!
Zuletzt aktualisiert: 15.01.2021

Weitere Beispiele

Card Image

United Kids Foundations

Eingestellt durch Bertelsmann Stiftung
Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg, Wolfsburg, Niedersachsen
Card Image

walk4help

Eingestellt durch Bertelsmann Stiftung
Volksbank eG Braunschweig Wolfsburg, Wolfsburg, Niedersachsen
Card Image

School & Play

Eingestellt durch Südwestfalen Agentur
Regionaler Jobverbund (RJV), Neunkirchen, Nordrhein-Westfalen
Card Image

Spendenakquise im großen Stil

Eingestellt durch Bertelsmann Stiftung
Freudenberg & Co. KG, Weinheim, Baden-Württemberg