followfood

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

Nachhaltig? Regenerativ wirtschaften!

Bildung und AusbildungNatur- und KlimaschutzNachhaltiges GeschäftsmodellUmweltMit Partner(n)Kleines Unternehmen

followfood GmbH

Friedrichshafen, Baden-Württemberg
www.followfood.de

Idee

Weltweit gibt es über 30.000 Fischarten, gleichzeitig führt intensiver Fischfang zu einer drastischen Dezimierung der Artenvielfalt. 33 Prozent der kommerziell genutzten Fischbestände gelten als überfischt, 60 Prozent als maximal ausgenutzt und unnötiger Beifang landet tot wieder im Meer. Das führt zu verheerenden Folgen und verändert das gesamte Ökosystem.

Um dem katastrophalen Zustand entgegenzuarbeiten und Auswirkungen auf das gesamte globale Klima zu vermindern, brauchen wir radikale Veränderungen. Und jeder kann dazu beitragen, dass der Hebel größer wird: Kunden, Handel, Lieferkette.

Umsetzung

Followfood setzt auf den Vertrieb von zertifiziertem Fisch aus nachhaltigem Fischfang, dessen Herkunft sich nachverfolgen lässt. Mittlerweile wurde das Geschäftsmodell auf weitere Produkte, wie z. B. TK-Gemüse ausgeweitet. Für jedes verkaufte Gemüse fließen bis zu 50 Cent in einen Bodenretter-Fonds, der Bio-Landwirte auf dem Weg zur regenerativen Landwirtschaft unterstützt.

Gleichzeitig arbeitet followfood mit Partnern aus der Politik an der politischen Willensbildung, damit global nachhaltiger Fischfang möglich wird.

Resultate

Followfood ist die derzeit erfolgreichste Tiefkühl-Fischmarke, die den Konsumenten ermächtigt, Lieferketten zu verfolgen und damit Transparenz und Bewusstsein schafft.

Der Bodenretter-Fonds hat bereits mit über 50.000 € den Systemwandel hin zur ökologischen Landwirtschaft unterstützt. Durch den Handel entsteht eine große Hebelwirkung zu mehr nachhaltigem Konsum.

Article Image
Article Image

Tipps für Nachahmer: Daran sollten Sie denken

  1. Mutig sein, ein Problem anzupacken.
  2. Partnerschaften mit dem Handel bilden.
  3. Konsumenten transparente, nachhaltige Alternativen bieten, die leicht zugänglich sind – in unserem Fall im Supermarkt.
Das ist ein Alt-Text. Das ist ein Pflichtfeld.

Werden Sie
aktiv

Wege und Optionen: Grundlagen und Möglichkeiten des Engagements

Mitmachen und gestalten: Jetzt loslegen und auch Teil von regional-engagiert.de werden

Daten und Fakten: Was sind zentrale Herausforderungen in meiner Kommune?

Weitere Beispiele

Card Image

Gesundheitsmanagement bei VAUDE

Eingestellt durch Bertelsmann Stiftung
VAUDE Sport GmbH & Co. KG, Tettnang, Baden-Württemberg
Card Image

VAUDE Mobilitätskonzept

Eingestellt durch Bertelsmann Stiftung
VAUDE Sport GmbH & Co. KG, Tettnang, Baden-Württemberg
Card Image

allgäuALTERNATIV und oberlandALTERNATIV

Eingestellt durch Bertelsmann Stiftung
PSE Redaktionsservice GmbH, Geretsried, Bayern
Card Image

AusbildungsGmbH

Eingestellt durch Bertelsmann Stiftung
GEBRÜDER PETERS Gebäudetechnik GmbH, Ingolstadt, Bayern