RECUP

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung

Das Mehrwegbecher-Pfandsystem für Coffee-to-go

Natur- und KlimaschutzNachhaltiges GeschäftsmodellUmweltMit Partner(n)Kleines Unternehmen

RECUP

München, Bayern
www.recup.de
„Ein schneller Start ist bei einer Idee extrem wichtig.“
Florian Pachaly und Fabian Eckert, Gründer

Idee

Pro Stunde gehen in Deutschland 320.000 Einweg-Pappbecher über die Ladentheken. Coffee-to-go wird oft spontan gekauft und niemand möchte darauf verzichten. Durch die Becher entsteht allerdings eine enorme Müllmenge, die durch eine Alternative langfristig eingedämmt werden soll.

Umsetzung

Die "RECUPs" werden in einem mittelständischen Betrieb in Deutschland hergestellt und bestehen aus Polypropylen, dem momentan geeignetsten Kunststoff für den Einsatz im Pfandsystem. Die Becher werden von "RECUP" an die Partner für einen Euro Pfand verliehen, die wiederum ein Pfand von einem Euro vom Endverbraucher erhalten. Alle Standorte der teilnehmenden Cafés und Bäckereien findet man über eine App.

Bei vollständiger Substitution von Einwegbechern durch RECUPs könnte pro Jahr folgender Ressourcenverbrauch vermieden werden:

• 111.000 t CO2-Ausstoß

• 43.000 gefällte Bäume

• 40.000 t produzierter Abfall

• 1,5 Mrd. Liter Wasser

• 320 Mio. kWh Strom

• 3.000 t Rohöl

Resultate

Über 3.300 Standorte sind mittlerweile deutschlandweit registriert. Besonders erfreulich: Große Unternehmen mit vielen Filialen, wie z. B. "Alnatura" beteiligen sich ebenfalls am Pfandsystem.

Das Entstehen eines großen Nachhaltigkeitsimpulses gelingt "RECUP" durch die steigende Anzahl an Städtepartnerschaften, die sich für "RECUP" als offizielles Pfandsystem entscheiden und für die eigene Becher mit individuellem Skyline-Design gestaltet werden. Im Gegensatz zu Einwegbechern, werden "RECUPs" durchschnittlich etwa 1.000-fach verwendet, bevor sie vollständig recycelt werden. Auf Basis des Kreislaufgedankens handelt "RECUP" ökologisch und ökonomisch nachhaltig und inspiriert so auch andere. Die positive Resonanz und der Erhalt mehrerer Auszeichnungen motiviert das "RECUP-Team", sich international aufzustellen.

Article Image
Article Image

Tipps für Nachahmer: Daran sollten Sie denken

  1. Das Feedback der Partner und Kunden half sehr, die Prozesse zu verbessern und bedürfnisorientiert vorzugehen.
  2. Der zwischenmenschliche Aspekt ist von großer Bedeutung. Die Zusammenarbeit mit Menschen, die das gleiche Ziel mit den gleichen Absichten und dem gleichen Engagement verfolgen, macht Projekte erfolgreich.
Zuletzt aktualisiert: 24.07.2020

Weitere Beispiele

Card Image

Anpassung einer Tretlaubsäge zur Benutzung durch Menschen mit Behinderung

Eingestellt durch Bertelsmann Stiftung
REVONEER GmbH, München, Bayern
Card Image

hey

Eingestellt durch Bertelsmann Stiftung
hey GmbH, München, Bayern
Card Image

Plastikfrei(er) im Büro bei der Aumüller Aumatic GmbH

Eingestellt durch Regio Augsburg Wirtschaft GmbH
Aumüller Aumatic GmbH, Tierhaupten, Bayern
Card Image

SirPlus

Eingestellt durch Bertelsmann Stiftung
SirPlus, Berlin, Berlin