Wissenswertes und Nützliches zu Engagement und CSR

Die Herausforderung - Neue Kooperationen für eine lebens- und liebenswerte Stadt

Eingestellt durch: UPJ
Autor:in / Herausgeber:in:: UPJ

„Die Herausforderung“ ist ein neuer Ansatz, mit dem neue soziale Kooperationen zwischen Unternehmen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und der öffentlichen Verwaltung verbreitet, vertieft und auf Dauer gesichert werden können.

Gute Geschäfte - Marktplatz für Unternehmen und Gemeinnützige

Eingestellt durch: UPJ
Autor:in / Herausgeber:in:: UPJ

Die Marktplatz-Methode bringt Unternehmen und gemeinnützige Organisationen aus einer Stadt für zwei Stunden für eine ungewöhnliche Begegnung zusammen. Wie auf einem Markt treffen hier Angebot und Nachfrage aufeinander und es werden gemeinsame Projekte vereinbart. Den Formen des Engagements sind dabei keine Grenzen gesetzt, nur Geld ist tabu. In mehr als 100 Kommunen wurden mit der Marktplatz-Methode bereits über 25.000 Gute Geschäfte für das Gemeinwesen verwirklicht.

Vorstellung des Fachbereichs Unternehmensengagement

Autor:in / Herausgeber:in:: LHM, Sozialreferat

Wir informieren über die vielfältigen Engagementmöglichkeiten in München, beraten strategisch und konzeptionell und unterstützen im Einzelfall bei der Umsetzung von gemeinnützigen Projekten und Vorhaben.

Wir initiieren Veranstaltungen und bringen Unterstützerinnen und Unterstützer mit Organisationen im Sinne eines gezielten Networkings zusammen, um einen Austausch zu ermöglichen und das Engagement dauerhaft zu etablieren.

Corporate Citizenship Survey (CC-Survey)

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: Bertelsmann Stiftung/Stifterverband

Der CC-Survey ist eine bundesweite, auf Wiederholung angelegte Unternehmensbefragung zum gesellschaftlichen Engagement der deutschen Wirtschaft – vom Kleinstbetrieb bis zum Großkonzern. Der Fokus der Umfrage liegt auf dem zivilgesellschaftlichen Engagement der Unternehmen im Sinne von Corporate Citizenship . Zivilgesellschaftliches Engagement von Unternehmen in Deutschland wird in seiner Quantität und Qualität abgefragt und sichtbar gemacht.

Leitfaden zum betrieblichen Mobilitätsmanagement

Eingestellt durch: B.A.U.M.
Autor:in / Herausgeber:in:: B.A.U.M. Consult GmbH & B.A.U.M. e.V.

Erfahren Sie mit unserem als Wiki umgesetzten Leitfaden mehr darüber, wie Sie Betriebliches Mobilitätsmanagement initiieren, einführen und erfolgreich umsetzen können. Der Leitfaden umfasst sowohl die betriebswirtschaftlichen, als auch die rechtlichen Rahmenbedingungen des Betrieblichen Mobilitätsmanagements und gibt zahlreiche Umsetzungshilfen. Ergänzt wird der Leitfaden durch gute Beispiele aus der Praxis mit der Broschüre "Mobil gewinnt – Betriebliche Mobilität kennt nur Gewinner."

Praxisleitfaden Betriebliches Mobilitätsmanagement

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: Mittelstandsinitiative - Energiewende und Klimaschutz

Der Leitfaden befasst sich mit der grundsätzlichen Methodik und vielen aufschlussreichen Praxisbeispielen zum Thema betriebliches Mobilitätsmanagement. Er unterstützt bei der Einführung eines eigenen Mobilitätsmanagementkonzepts vom Arbeitsweg der Mitarbe

Leider gibt es zu Ihrer Suche (noch) keinen Eintrag