Wissenswertes und Nützliches zu Engagement und CSR

Die Herausforderung - Neue Kooperationen für eine lebens- und liebenswerte Stadt

Eingestellt durch: UPJ
Autor:in / Herausgeber:in:: UPJ

„Die Herausforderung“ ist ein neuer Ansatz, mit dem neue soziale Kooperationen zwischen Unternehmen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und der öffentlichen Verwaltung verbreitet, vertieft und auf Dauer gesichert werden können.

Gute Geschäfte - Marktplatz für Unternehmen und Gemeinnützige

Eingestellt durch: UPJ
Autor:in / Herausgeber:in:: UPJ

Die Marktplatz-Methode bringt Unternehmen und gemeinnützige Organisationen aus einer Stadt für zwei Stunden für eine ungewöhnliche Begegnung zusammen. Wie auf einem Markt treffen hier Angebot und Nachfrage aufeinander und es werden gemeinsame Projekte vereinbart. Den Formen des Engagements sind dabei keine Grenzen gesetzt, nur Geld ist tabu. In mehr als 100 Kommunen wurden mit der Marktplatz-Methode bereits über 25.000 Gute Geschäfte für das Gemeinwesen verwirklicht.

Vorstellung des Fachbereichs Unternehmensengagement

Autor:in / Herausgeber:in:: LHM, Sozialreferat

Wir informieren über die vielfältigen Engagementmöglichkeiten in München, beraten strategisch und konzeptionell und unterstützen im Einzelfall bei der Umsetzung von gemeinnützigen Projekten und Vorhaben.

Wir initiieren Veranstaltungen und bringen Unterstützerinnen und Unterstützer mit Organisationen im Sinne eines gezielten Networkings zusammen, um einen Austausch zu ermöglichen und das Engagement dauerhaft zu etablieren.

Monitor Unternehmensengagement

Eingestellt durch: Stifterverband
Autor:in / Herausgeber:in:: ZiviZ im Stifterverband / Bertelsmann Stiftung

Mit Hilfe des "Monitor Unternehmensengagement"-Surveys von ZiviZ im Stifterverband und der Bertelsmann Stiftung wird eine Datenbasis geschaffen, um eine Agenda für gesellschaftliches Engagement faktenbasiert weiterzuentwickeln – und zwar gemeinsam mit einer Reihe wichtiger Partnerorganisationen aus Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik.

ZiviZ Survey

Eingestellt durch: Stifterverband
Autor:in / Herausgeber:in:: ZiviZ im Stifterverband

Der ZiviZ-Survey ist eine repräsentative Befragung der organisierten Zivilgesellschaft in Deutschland – also von Vereinen, Stiftungen und anderen meist gemeinnützigen Organisationen. Mit dem ZiviZ-Survey untersucht ZiviZ im Stifterverband alle vier Jahre Organisationen der Zivilgesellschaft. Das sind überwiegend die mehr als 630.000 eingetragenen Vereine, Stiftungen, gemeinnützigen GmbHs und Genossenschaften in Deutschland.

Corporate Citizenship Survey (CC-Survey)

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: Bertelsmann Stiftung/Stifterverband

Der CC-Survey ist eine bundesweite, auf Wiederholung angelegte Unternehmensbefragung zum gesellschaftlichen Engagement der deutschen Wirtschaft – vom Kleinstbetrieb bis zum Großkonzern. Der Fokus der Umfrage liegt auf dem zivilgesellschaftlichen Engagement der Unternehmen im Sinne von Corporate Citizenship . Zivilgesellschaftliches Engagement von Unternehmen in Deutschland wird in seiner Quantität und Qualität abgefragt und sichtbar gemacht.

Wochen der Nachhaltigkeit

Autor:in / Herausgeber:in:: Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Die Region A³ ist in im Bereich Nachhaltigkeit besonders aktiv: 29 Veranstaltungen aus der Region Augsburg konnten wir zusammentragen und in den inzwischen dritten "Wochen der Nachhaltigkeit“ bündeln. Die Veranstaltungen verschiedener Unternehmen, Kommunen, Vereine, Institutionen und Arbeitsgruppen verdeutlichen die vielfältige Bandbreite des Themengebiets.

CSR-Barometer

Autor:in / Herausgeber:in:: Regio Augsburg Wirtschafts GmbH

Der Schnelltest für kleine und mittelständische Unternehmen zur Ermittlung der eigenen unternehmerischen Verantwortung: Dieser kurze Online-Check bietet Ihnen die Möglichkeit Ihre CSR-Aktivitäten zu messen und mit anderen Unternehmen zu vergleichen. Am Ende erhalten Sie individuelle Informationen zu Netzwerken, Veranstaltungen und Fachthemen. Die Teilnahme ist kostenlos und es ist keine Anmeldung oder Registrierung notwendig. Der Check ist 3 Seiten lang und dauert ca. 10 Minuten. Ihre Ergebnisse ...

Kurzfilm zum Corporate Volunteering

Autor:in / Herausgeber:in:: IHK für München und Oberbayern und Landeshaupstadt München, Sozialreferat

Das Video handelt von Informationen zum Corporate Volunteering von Unternehmen und beschreibt kurze Rahmenbedingungen hierzu.

Life Balance Training – für Beschäftigte

Eingestellt durch: Projekt MEgA
Autor:in / Herausgeber:in:: Dr. Philipp Lechleiter

Arbeit, Familie und Freizeit – diese Lebensbereiche zu harmonisieren stellt uns jeden Tag vor neue Herausforderungen. Hinzu kommen digitale Technologien, die das Abschalten von der Arbeit häufig erschweren. Wer es jedoch schafft, zu einer ausgewogenen Life Balance zu finden, kann gesünder und leistungsfähiger arbeiten und leben.

Im Projekt „Maßnahmen und Empfehlungen für die Gesundheit von morgen“ (MEgA) hat die Arbeits-und Organisationspsychologie der Universität Heidelberg ein Life Balance ...

MEgA Toolbox "Gesunde Arbeit 4.0!

Eingestellt durch: Projekt MEgA
Autor:in / Herausgeber:in:: Dr. Philipp Lechleiter

Die Toolbox „Gesunde Arbeit 4.0“ bietet Ihnen praxiserprobte Werkzeuge für ein präventives Personal- und Gesundheitsmanagement. Mit den enthaltenen Checklisten, Online-Tools, Apps und Leitfäden unterstützt Sie die Toolbox dabei, den digitalen und den demografischen Wandel erfolgreich zu meistern. Wählen Sie dazu die Themenfelder im Personal- und Gesundheitsmanagement aus, in denen Sie den größten Bedarf sehen – und erhalten Sie wertvolle Handlungshilfen für die gesunde Arbeit 4.0!
Weitere ...

GESIOP-Tool für Gesunde Arbeit

Eingestellt durch: GESIOP
Autor:in / Herausgeber:in:: Eva Bamberg, Grit Tanner, Carolin Baur, Maie Stein, Marlies Schümann, Alena Buyx, Eva Kuhn, Ludger Heidbrink, Sebastian Müller, Georg Abel, Christoph-Daniel Teusch

Das GESIOP-Tool ermöglicht:
a) eine Evaluation gesundheitsbezogener Maßnahmen, Prozesse und Strukturen
b) eine Identifizierung von Handlungsbedarf abgestimmt auf die Unternehmensgröße
c) eine umfassende Reflexion von Gesundheitsförderung oder Gesundheitsmanagement, unter Berücksichtigung der sozialen Verantwortung und unter Einbezug der Wertschöpfungskette
d) eine Grundlage für die Zusammenarbeit in der Gesundheitsförderung mit anderen Unternehmen

Wer wird deutscher CSR-Meister? - Erfolgsfaktoren für sozial verantwortungsvolles Engagement und Management im deutschen Profifussball

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: BrinkertMetzelder

Ziel dieser wissenschaftlichen Studie ist es, eine
„Checkliste“ von Faktoren aufzustellen, anhand derer man erfolgreiches CSR-Engagement und -Management im Profifußball bewerten kann. Es wurde grundsätzlich erarbeitet, was heute von modernen
und sozial verankerten Gesellschaftstreibern, wie
es z. B. Bundesliga-Clubs sind, erwartet wird.

Projektatlas Arbeit 4.0

Eingestellt durch: Projekt MEgA
Autor:in / Herausgeber:in:: Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Heidelberg

Der Projektatlas stellt die einzelnen Verbundprojekte des Förderschwerpunktes "Präventive Maßnahmen für die sichere und gesunde Arbeit von morgen" vor.
Lassen Sie sich von einer sicheren, gesunden und modernen Arbeit inspirieren!

5 Schritte zum Management der menschenrechtlichen Auswirkungen Ihres Unternehmens

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: Deutsches global compact netzwerk (DGCN) und twenty fifty

Dieser Leitfaden unterstützt Unternehmen bei der Analyse ihrer direkten und indirekten Auswirkungen auf Menschenrechte. Er bietet Ansätze und Hilfsmittel, um diese Auswirkungen anzugehen und erste Schritte auf dem Weg zur menschenrechtlichen Sorgfalt zu u

Praxisleitfaden Betriebliches Mobilitätsmanagement

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: Mittelstandsinitiative - Energiewende und Klimaschutz

Der Leitfaden befasst sich mit der grundsätzlichen Methodik und vielen aufschlussreichen Praxisbeispielen zum Thema betriebliches Mobilitätsmanagement. Er unterstützt bei der Einführung eines eigenen Mobilitätsmanagementkonzepts vom Arbeitsweg der Mitarbe

Unternehmen unternehmen Gesundheit - Betriebliche Gesundheitsförderung in kleinen und mittleren Unternehmen

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: BMG

Die Broschüre klärt ganzheitlich über das Thema Gesundheit am Arbeitsplatz auf. Sie benennt Vorteile, Chancen und Barrieren, die ersten Schritte und steuerliche Vorteile.

Gesundheit wird auch im Betrieb gemacht!

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: BIHK

Die Broschüre bietet Unternehmen einen Überblick über wichtige Themen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes. Sie versorgt Arbeitgebende mit hilfreichen Basisinformationen und praxisorientierten Tipps, mit denen sie die Sicherheit und Gesundheit im Betrieb

Ältere Mitarbeiter in der digitalen Arbeitswelt - Handlungsfelder, Tipps und Best Practice

Eingestellt durch: Bertelsmann Stiftung
Autor:in / Herausgeber:in:: BIHK

Die Broschüre zeigt, was Unternehmen für alter(n)sgerechte Arbeitsbedingungen tun können und worauf sie achten sollten. Dazu gibt sie einen Überblick über die wesentlichen Handlungs- und Themenfelder des betrieblichen Generationen-Managements und liefert

Leider gibt es zu Ihrer Suche (noch) keinen Eintrag