Damit wir Ihnen unser Web-Angebot auf Ihre Region angepasst anbieten können, verwendet diese Seite Ortungsdaten.
Ihr ungefährer Standort (Landkreis) wird mithilfe dieser Informationen bestimmt. Sie sind damit persönlich nicht identifizierbar.
Bitte klicken Sie hier um die Standortbestimmung zu aktivieren.
Ortungsdienst aktivieren Ohne fortfahren

Menu
"

Ausgangslage

Der zunehmende Rückgang von Landarztpraxen gefährdet die gesundheitliche Versorgung der Landbevölkerung. Das gilt auch für das Wendland im Landkreis Lüchow-Dannenberg, einer strukturschwachen Region im äußersten Osten Niedersachsens an der ehemaligen Zonengrenze. Die Bevölkerungsdichte ist eine der niedrigsten in der BRD, sie nimmt stetig ab und das Durchschnittsalter steigt. Der Landkreis bietet gerade für junge Familien gute Bedingungen – unberührte Natur sowie kulturelle Vielfalt mit einem hohen Anteil an Künstlern und Kunsthandwerkern. In den kommenden Jahren werden weitere niedergelassene Ärzte in den Ruhestand gehen; sie suchen Nachfolger für ihre Praxen. Das Wendland eignet sich besonders für gestresste Assistenzärzte aus den Städten, die neue Herausforderungen in ihrem Beruf suchen, aus der Anonymität ausbrechen möchten und einen persönlichen Kontakt und Umgang mit ihren Patienten suchen. Auch in anderen Bereichen werden Fachkräfte gesucht, sodass die (Ehe-)Partner ebenfalls gute Jobaussichten haben. Ziel des Projektes ist es, für die Attraktivität des Wendlands zu werben und neue Landärzte zu gewinnen.

 

Umsetzung

„Lass Dich nieder“ führt junge Mediziner mit ansässigen Ärzten zusammen und zeigt ihnen die sich im Wendland bietenden Chancen auf. Zur "Kulturellen Landpartie" (KLP), einer der größten Kulturveranstaltungen Deutschlands (bis zu 50.000 Besucher), entwickelte das Wendland Regionalmarketing e. V. erstmals im Mai 2016 die Ausstellung "Lass Dich Nieder – Landarzt im Wendland", die in Zusammenarbeit mit der AG Ländliche Versorgung der Gesundheitsregion entwickelt wurde.

  • Alle niedergelassenen Ärzte, Zahnärzte und Apotheker wurden gebeten, auf einer Postkarte den Satz: "Ich bin Arzt/Zahnarzt/Apotheker im Wendland, weil ...!“ zu vervollständigen.
  • Aus 37 ausgefüllten Karten wurde eine Ausstellung von 15 Fahnen zusammengestellt und während der KLP präsentiert. 17 fertige oder angehende Mediziner meldeten sich; sie wurden an einem Oktober-Wochenende in den Landkreis eingeladen, wo sie mit niedergelassenen Ärzten aus der Region, Vertretern der Kommune und der Gesundheitsregion ins Gespräch kamen.
  • Bei Projektplanung und -durchführung, Finanzierung und redaktionellen Begleitung unterstützt auch die Samtgemeinde Lüchow (Wendland).

Resultate

Die Resonanz auf die Ausstellung war positiv, viele Ärzte haben sie gezielt besucht und auch mit den derzeit niedergelassenen Ärztin Kontakt aufgenommen. Auch die einheimische Bevölkerung ist dankbar für diese Initiative und die damit verbundene intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Landarzt. Das alles zeigt die Richtigkeit und Wichtigkeit dieses Projektes. Ein Interessent macht bereits eine Weiterbildung zum Allgemeinmediziner und hat mit einem befreundeten Neurologen einen Resthof bei Lüchow erworben, wo sie mit ihren Familien eine Hofgemeinschaft bilden. Während des Wochenendes traf der Neurologe auf eine ehemalige Studienkollegin; beide denken über eine Gemeinschaftspraxis im Wendland nach. Der angehende Allgemeinmediziner wiederum überlegt, mit einer Kollegin eine Landarztpraxis zu übernehmen. Fachkräftemangel ist in ländlichen Regionen ein Dauerthema und bezieht sich nicht nur auf den medizinischen Bereich. 2017 startete daher die Aktion "Lass Dich Nieder – werde Pflegekraft im Wendland" und in den kommenden Jahren wird sich diese Initiative auch dem Handwerk und anderen Bereichen zuwenden.

Tipps zum Nachahmen

  • Arbeiten Sie mit einer Großveranstaltung in Ihrer Region zusammen, um die Reichweite Ihrer Aktion zu erhöhen
  • Binden Sie niedergelassene Ärzte ein, die ihre Praxis in den kommenden Jahren übergeben wollen
  • Holen Sie sich Unterstützung der Kommune und der lokalen Medien
Logo

Fazit der Redaktion

Die Disparitäten zwischen Regionen nehmen immer mehr zu. Eine Folge davon sind Landstriche, in denen die Versorgung der Bevölkerung in vielerlei Hinsicht nur noch schwer gewährleistet werden kann. Im Bereich Gesundheitsversorgung wählt die Region Wendland einen aktiven Ansatz um Ärzte von den schönen Seiten eines Lebens auf dem Land zu überzeugen.

Wendland Regionalmarketing e.V.

)

 

Steckbrief

UNTERNEHMEN

Wendland 
Regionalmarketing e. V.

BRANCHE
Gesundheits- und Sozialwesen

GRÖSSE

Kleines Unternehmen

STANDORT

Lüchow, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen

WEBSITE

www.wendland-regionalmarketing.de


 

Publikation

Freizeitangebote in Deutschland

Cafés und Restaurants, Sport und Kulturvereine, Museen, Kinos oder Theater – weiterlesen


 

Publikation

„Digitale Zukunft auf dem Land“

Der Drang in die Städte scheint ungebrochen. Knapp ein Drittel der Bevölkerung in Deutschland wohnt zwar auf dem Land, aber von Wanderungen ... weiterlesen

Weitere Beispiele aus der Region

'

Großes Unternehmen

Die bAp der Lebenshilfe Magdeburg bringt Mitarbeiter in Schwung

Mittels eines eigenen Geschäftsmodells finden Menschen mit Behinderung den Weg in die Mitte der Gesellschaft weiterlesen

g

PATTÉ Meisterfachbetrieb – Grabmal & Naturstein

Bedarfsorientierte betriebliche Kinderbetreuung - eine Innovation zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie weiterlesen