Wichtiger Hinweis: Hier entsteht eine neue Plattform zum Engagement von Unternehmen in Deutschland.
Diese Seite steht vor grundlegenden Veränderungen: regional-engagiert.de wird zu einer Gemeinschaftsinitiative, die zum Mitmachen einlädt.
Kommen Sie im September 2019 hierher zurück und werden Sie ein Teil von regional-engagiert.
Neuigkeiten zu unserem Projekt gibt es auf Twitter @Reg_Engagiert

Menu
crop

Ausgangslage

Die Wirtschaft leidet unter Fachkräftemangel, gleichzeitig gibt es Senioren und Ruheständler mit langjähriger Berufserfahrung, die gerne bereit wären, ihr Spezialwissen aktiv oder beratend in aktuelle Projekte einzubringen. Diese Spezialisten können aber oft nur über persönliche Kontakte, aufwendige Recherche oder durch Zufall gefunden werden. Außerdem gibt es  bei diesen Spezialisten - oft tradiertes handwerkliches - Fachwissen, das droht in Vergessenheit zu geraten.

Im Portal www.alte-hasen.eu können Ruheständler ihr Profil mit Werdegang, Fähigkeiten und Beruf anlegen. Interessierte können gezielt nach Wissensgebieten suchen. Nach einer Registrierung erhalten sie vollen Einblick in die Profile der gefundenen Alten Hasen. Die Kontaktaufnahme kann dann per Mail oder Telefon erfolgen.

So können Unternehmen den Rat und das Know-how der Senioren gezielt finden und die Senioren können ihr Wissen weitergeben. Mit ihrem Engagement kehrt das Gefühl zurück, gebraucht zu werden , für viele eine Bereicherung des Alltags. Die Gesellschaft profitiert davon, dass künftig kein Wissen mehr ungenutzt brach liegt. So können gesellschaftliche und unternehmerische Bedürfnisse kostenlos und unbürokratisch zusammengebracht werden.

Umsetzung

Für wenig interneterfahrene Senioren ist es manchmal nicht so einfach, mit  digitalen Plattformen zurechtzukommen. Die Angst, etwas „kaputt“ zu machen, versteckte Kosten oder Datenschutzbedenken sind in dieser Bevölkerungsgruppe allgegenwärtig. Bei der Entwicklung wurde daher darauf geachtet, die Benutzung so einfach wie möglich zu gestalten – trotz der vielen gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz, die genau dies erschweren. Wenn jemand gar nicht weiter weiß, kann er sein Profil auch per Telefon angeben.

Resultate

Menschen mit den unterschiedlichsten Berufen haben sich seit Beginn des Projektes bei den „Alten Hasen” angemeldet: Professoren, Lehrer, Journalisten, Rechtsanwälte, Ärzte, Kaufleute, Handwerker, Erzieher – das Angebot wächst ständig. Neben Privatleuten profitieren auch Geschäftskunden von der Vernetzung. Erfolgreiche Beispiele gibt es auf alte-hasen.de viele: Ein promovierter Bioinformatiker bietet neben Unterstützung beim Projekt- und Qualitätsmanagement auch Seminare für Erwachsene zum Thema „Jugendschutz im Internet“ an, ein ehemaliger Professor der School of International Business in Reutlingen unterstützt deutsche Unternehmen beim Markteintritt in Indien, und ein Brunnenbaubohrmeister bietet seine Unterstützung für Vorhaben in der Entwicklungshilfe an. Unzählige weitere Varianten sind denkbar, sofern die Teilnehmer der Plattform weiteres Leben einhauchen.

Im Jahr 2008 erhielt das Projekt den Lea-Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg.

Tipps zum Nachahmen

  • Bedarf feststellen
  • Ungenutztes Potential suchen
  • Vernetzung

… und keine Angst vor der digitalen Welt

Logo

Fazit der Redaktion

Hier wurde ein gesellschaftliches und ein ökonomisches Problem erkannt und  vorbildlich digital gelöst: Unternehmen und gesellschaftliche Akteure können das brachliegende Wissen der Senioren nutzen und Senioren können Gesellschaft und Wirtschaft weiterhin aktiv mitgestalten. Wertvolles, über Jahre angeeignetes Wissen wird weitergegeben, es nützt und gerät nicht in Vergessenheit. Schön ist außerdem, dass es bei digitalen Hürden Unterstützung gibt und dass Spezialisten so auch überregional zu finden sind!

Steckbrief

THEMA
Ältere und Senioren
Regionen und Digitalisierung
Kultur und Freizeit

UNTERNEHMEN

Wagnerwagner GmbH

BRANCHE
Sonstiges

GRÖSSE

Kleines Unternehmen

STANDORT

Reutlingen, Baden-Württemberg

WEBSITE

www.wagnerwagner.de


 

Publikation

Berufsausbildung junger Menschen mit Migrationshintergrund

Jugendlichen mit Migrationshintergrund gelingt der direkte Übergang in eine duale Ausbildung deutlich seltener als ihren Altersgenossen ohne ... weiterlesen


 

Publikation

Vom Willkommen zum Ankommen

Ratgeber für wirksames Engagement von Stiftungen und Unternehmen in unterschiedlichen Handlungsfeldern der Flüchtlingshilfe. weiterlesen