Wichtiger Hinweis: Hier entsteht eine neue Plattform zum Engagement von Unternehmen in Deutschland.
Diese Seite steht vor grundlegenden Veränderungen: regional-engagiert.de wird zu einer Gemeinschaftsinitiative, die zum Mitmachen einlädt.
Kommen Sie im September 2019 hierher zurück und werden Sie ein Teil von regional-engagiert.
Neuigkeiten zu unserem Projekt gibt es auf Twitter @Reg_Engagiert

Menu
""

Ausgangslage

Mobilität ist nicht nur ein wichtiger Grundstein für Menschen, die sich in einer neuen Umgebung selbstständig zurechtfinden müssen, sondern auch ein zentraler Aspekt der Unternehmensphilosophie des Unternehmens Michelin. - Ein Umstand, der das Projekt „Fahrradwerkstatt für Bedürftige und Flüchtlinge“ der Michelin Reifenwerke Homburg gleichermaßen naheliegend und wirksam machte. Seit das Projekt ins Leben gerufen wurde, sammeln und reparieren ehrenamtliche Helfer gemeinsam mit Flüchtlingen jede Woche Fahrräder, um diese an Bedürftige weiterzugeben.

Ziel des Projektes ist damit nicht nur diesen Menschen die Unabhängigkeit zu ermöglichen und die Freiheit zu geben, sich in einer Umgebung selbstständig zurecht zu finden, sondern auch den gesellschaftlichen Zusammenhalt der Region zu stärken.  

 

Umsetzung

  • Damit genügend Fahrräder zur Verfügung stehen, werden diese von ehrenamtlichen Helfern und mit der Hilfe von Flüchtlingen repariert und gesammelt.
  • Zu diesem Zweck wurde eine wöchentliche Fahrradsammelaktion der Mitarbeiter initiiert.
  • Außerdem errichtete das Unternehmen eine Fahrradwerkstatt zur Bereitstellung von Ersatzmaterialien.

 

Resultate

Mittlerweile läuft dieses Projekt seit über 2 Jahren erfolgreich (Stand: Januar 2018). Innerhalb des ersten Jahres wurden bereits 500 Fahrräder weitergegeben und mindestens genauso viele Fahrradreparaturen durchgeführt. 2017 gewann das Projekt “Integration und Mobilität: Fahrradwerkstatt“ den Förderpreis „Ehrenamt im Saarland“ von Ministerpräsidentin Kramp-Karrenbauer. Auch in Zukunft soll dieses Projekt noch lange bestehen bleiben, da viele Menschen dieser Unterstützung weiterhin bedürfen.

 

Tipps zum Nachahmen

  • Identifikation mit dem Projekt: sowohl intern (Mitarbeiter) als auch extern.
  • Nachhaltigkeit: Strukturen schaffen, damit das Projekt langfristig weiterlebt.
  • Machbarkeit: Kapazität & Finanzen vorab prüfen 
Logo

Fazit der Redaktion

So naheliegend – und doch mit so großer Wirkung! Das Projekt der Michelin Reifenwerke AG zeigt die praktisch-orientierte Seite gesellschaftlichen Engagements. Menschen in einer Situation der Abhängigkeit mobiler zu machen und ihnen damit zur Selbstständigkeit verhelfen ist ein wirkungsvoller Integrationsansatz. 

 

Steckbrief

UNTERNEHMEN

Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA

BRANCHE
Verarbeitendes Gewerbe

GRÖSSE

Großes Unternehmen

STANDORT

Homburg, Kreis Saarpfalz, Saarland

WEBSITE

www.michelin.de
/unternehmen/homburg


 


 

Publikation

Die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen angesichts neuer Herausforderungen und Megatrends

Diese Studie zum Reinhard Mohn Preis 2016 nimmt die Rolle von Unternehmen als gesellschaftliche Akteure in den Blick und liefert damit die derzeit ... weiterlesen

Weitere Beispiele aus der Region

"

Großes Unternehmen

Soziales Engagement in der Region

Die Küche als Lern- und Begegnungsraum: Frosta vermittelt Kindern und Jugendlichen Wissen zu gesunder Ernährung, und schafft einen Raum für... weiterlesen

"

Großes Unternehmen

Voller Energie in Richtung Zukunft

Die Küche als Lern- und Begegnungsraum: Frosta vermittelt Kindern und Jugendlichen Wissen zu gesunder Ernährung, und schafft einen Raum für... weiterlesen